Weltmeisterjahrgang 1954



 

Jahresausflug 2009 nach Kandel und zur
Straußenfarm in Rülzheim

 

Das Wochenende vom 18. - 19.09.2009 stand ganz im Zeichen von Gemütlichkeit, Spaß und Freude.
Der vom ORGA Team des Jahrgangs 54 geplante Jahresausflug nach Kandel in der Südpfalz stand im Terminkalender. Am Samstamorgen gegen 09.15 starteten die Zugvögel vom Jahrgang 54 ab dem Rolf Engelbrecht Haus zu ihrer Tour. Ziel war das Hotel "Zur Pfalz".
Über Frankenthal und die A 61/A65 entlang der Weinstrasse traf die Gruppe gegen 10.30 Uhr im Hotel ein. Da noch etwas Zeit war, genehmigte man sich noch einen kleinen Umtrunk. Um 11.00 Uhr parkte vor unserem Hotel  auch schon unser Schoppenbähnel mit dem es durch die kleinen Südpfälzer Ortschaften und Weinberge gehen sollte. Peter, unser Fahrer, erläuterte uns noch die Fahrtroute, sprach noch von einer Getränkepause und einer anschliessenden rustikalen Brotzeit und schon ging es los. Kreuz uns quer ging es durch die idyllisch, leicht herbstlich angehauchten, Weinberge. Stimmung pur im Schoppenbähnel. Nach annähernd 45 Minuten legte Peter die erste Rast, inmitten der Weinbergen, ein. Gut verstaut, unter den Sitzen, kam das kostbare Nass zum Vorschein. Weißherbst, Weiß - und Rotwein, Sekt auch Mineralwasser hatte er dabei. "Trinkt den Wein der kostet nichts, Mineralwasser müssen wir kaufen" lautet ein Pfälzer Spruch und an den hielten wir uns. Von der Weinlese geprägt ging es durch die Ortschaften wie Hatzenbühl, Rheinzabern, Billigheim. Gegen 13.00 Uhr machten wir unsere 2te Rast. Ein rustikales Vesper, hergerichtet durch einen ortsansässigen Metzger, erwartete uns mitten in der Rebenlandschaft. Natürlich durfte auch ein guter Schluck Wein nicht fehlen. All zu schnell verging die Zeit in angenehmer Gesellschaft und hochgeistigen Gesprächen. Gegen 16.00 Uhr waren wir wieder in Kandel wo jeder sein Quartier, im Hotel, belegt. Da noch Zeit bis zu unserem Abendessen war, nutzte diese jeder auf seine Weiße. Einige gingen in die Sauna, die Anderen machten es sich auf Ihre Art bequem. Gegen 19.00 Uhr traf sich die Gruppe zum Abendessen und in lockerer und entspannter Runde ließ man den Samstagabend ausklingen.
Am Sonntagmorgen, nach einem Frühstück mit Hindernissen, ging es nach Rülzheim zur Straußenfarm "Mhou". www.mhoufarm.de/index.html Hier hatte das ORGA Team eine Führung gebucht. Faszinierende Tiere fast wie in freier Wildbahn, frisch geschlüpfte Küken aus nächster Nähe, Information von Experten - seit 1993 vermitteln die Tierpfleger als erste Besucher-Straussenfarm Deutschlands einen einzigartigen Einblick in die artgerechte Haltung von Straußen, bis Ende 2006 am früheren Standort in Baden-Württemberg und jetzt in Rülzheim. Uschi Braun und Christoph Kistner, die Gründer und Eigentümer von Mhou, befassen sich seit 1991 mit der Haltung und Zucht von Straußen. Bevor sie 1993 die Straussenfarm Mhou gründeten, informierten sie sich ausführlich über Verhalten und Bedürfnisse der Strauße - u.a. in Zimbabwe, wo sie die landwirtschaftliche Straußenhaltung von Grund auf lernten. Wer hätte gedacht, dass ein Straußenei 130kg Gewicht aushält und ein Strauß Sprünge von bis zu 8m macht und sie sehr sensible Tiere sind die auf jegliche Veränderung in ihrer Umgebung reagieren? All dies und noch viel mehr wurde uns auf dieser sehr interessant gestalteten Führung eröffnet. (hw)
Nach gemeinsamem Mittagessen im Restaurant "Strauß-Wirtschaft" wo natürlich auch Straußenfleisch gekostet werden konnte neigte sich der Jahresausflug der 54er seinem Ende. Es war ein tolles Wochenende bei super Wetter, eine harmonische Gemeinschaft und schöne Erinnerungen.
Dem ORGA Team wurde der Dank ausgesprochen für den großartig organisierten Wochenendtrip in das schöne Pfälzer Weinland.
(hw)